Amerikanische Ernährungswissenschaftler veröffentlichen jetzt ihre Studie über die Top Ten der Nahrungsmittel:

Platz 1: Blaubeeren
Blaubeeren haben einen hohen Anteil an Antioxidantien. Dieser schützt die Zellen und stellt damit eine sehr gute Prevention gegen Krebs. Der blaue Farbstoff Anthocyan gilt als Jungbrunnen für Körper und Geist.

Platz 2: Grünes Blattgemüse
Grünkohl und Spinat enthalten viel Lutein und Zeaxanthin, vorbeugend gegen Altersflecken. Verzehrt man diese mit Lycopin (in Tomaten enthalten), so vermuten die Experten, wirkt es gegen Prostatakrebs.

Platz 3: Nüsse
Sie sind die Samen einer neuen Pflanze und damit geballte Kraft. Nüsse bestehen u.a.  aus „gutem“ Fett, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien.

Platz 4: Fisch (mit hohem Fettgehalt)
Wildlachs, Thunfisch oder Sardinen, alle sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Herz-Kreislauf-Problemen entgegenwirken.

Platz 5: Avocado
Trotz des hohen Kaloriengehalts sind die Früchte wahre Gesundheitspakete, voll mit Kalium und Vitamin E.

Platz 6: Vollkornprodukte
Reich u.a. an Antioxidantien, Vitamin B, Folaten, Ballaststoffen und hunderten wichtigen pflanzlichen Verbindungen, die unter anderem blutverdünnende Wirkung haben.

Platz 7: Hülsenfrüchte
Fettarme Pakete, die nahezu alle Nährstoffe in sich bündeln wie: Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralien.

Platz 8: Fettarme Milchprodukte
Joghurt z.B. enthält neben „guten“ Bakterien, die dem Magen helfen, eine gute Balance von Proteinen, Kohlenhydraten und Kalzium.

Platz 9: Eier
Außer den kompletten Proteinen liefern sie Mineralien, Vitamine – inklusive Vitamin E, Lecithin und Lutein.

Platz 10: Dunkle Schokolade
Die Komponenten der ungesüssten schwarzen Masse kommen denen im Rotwein nahe: gut für´s Herz. Die Flavonoide bekämpfen freie Radikale und verbessern den Blutfluss.

Lassen Sie sich es schmecken!